Gratis Versand ab 150 € | Der Onlineshop exklusiv für gewerbliche Anwender +49 (0) 23 69 / 91 71 11

NEUE Sollwerte für die Spirometrie

Die Spirometrie ist eine einfache Untersuchung zur Diagnostik obstruktiver Ventilationsstörungen wie beispielsweise Asthma und COPD.

Die Deutsche Atemwegsliga hat 2015 ihre neue Leitlinie zur Spirometrie veröffentlicht. Diese wurde von Experten der Deutschen Atemwegsliga, der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie & Beatmungsmedizin und von der Deutschen Gesellschaft für Arbeits- & Umweltmedizin erarbeitet.

Bei den bisher in Deutschland verwendeten SpirometrieSollwerten handelt es sich um die EGKS-Werte (Europäische Gesellschaft für Kohle und Stahl), welche zuletzt 1993 von der ERS (European Respiratory Society) veröffentlicht wurden. Jetzt wird die Verwendung der neuer GLI-Sollwerte (Global Lung Initiative) empfohlen. Die neuen GLI-Werte wurden aus Spirometrien von knapp 75.000 gesunden Nichtrauchern erfasst und bilden alle Altersgruppen epidemiologisch genauer ab.

Sie beinhalten eine Altersspanne von 3 bis 95 Jahren und ermöglichen im Gegensatz zu den alten Werten einen lückenlosen Übergang vom Kindesalter zum Erwachsenenbereich. Größere Bandbreiten bei Kindern und älteren Menschen werden berücksichtigt.

Verglichen mit den EGKS-Werten zeigen die neuen GLI-Werte beispielsweise ab 45 Jahren bis ins höhere Alter bis zu 10% höhere Werte für FEV1 und FVC.

Die Referenzgleichungen zur Errechnung der neuen Sollwerte sind komplex und stellen vergleichsweise hohe Anforderungen an die Software eines Spirometers. Insbesondere ältere Spirometer können daher meist nicht upgedated werden.

Eine Verpflichtung zur Nutzung der neuen Sollwerte ergibt sich nicht. Der Zeitpunkt für den Austausch eines vorhandenen Altgerätes wäre jedoch jetzt sinnvoll, um up to date arbeiten zu können.

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel